Stereo Total

Musique Automatique

11. Dezember 20:30 Uhr zakk/Düsseldorf

Neo Chanson und Lo-Fi Pop aus Berlin

Françoise Cactus und Brezel Göring sind das Traumpaar des Berliner Pop-Undergrounds. Spätestens mit Musique Automatique, das im Jahr 2001 erscheint, werden sie endgültig zur Indie-Ikone. Denn mit „Liebe Zu Dritt“ und „Wir Tanzen im 4-Eck“ enthält das Album die größten Hits von Stereo Total. Die fünfzehn Songs des Albums bieten einen perfekten Trip durch den Kosmos der Band.

Der Opener des Albums bringt einen scheppernden Garage-Beat mit Kraftwerk-Anleihen zusammen und beschwört den besonderen Geist elektronischer Musik: „la musique automatique, la musique érotique“. Überhaupt sind auf dem Album kaum Gitarren zu hören, Brezel Göring holt alles aus seinen Vintage-Synthies und selbstgebastelten elektronischen Klangerzeugern heraus. Und dann Francois mit ihren einzigartigen Vocals, die immer sexy und schwerelos klingen, egal ob auf Deutsch mit französischem Akzent, auf Französisch oder diesmal sogar auf Türkisch!

Brezel Göring kommt 1988 aus Hessen nach Berlin, wo er mit Françoise Cactus in der Band „Sigmund Freud Experience“ gemeinsam Musik macht. Bald wird aus einem Quartett das Duo Stereo Total, und 1995 legen Cactus und Göring ihr Debütalbum „Oh Ah“ vor, das in Indie-Kreisen sofort begeistert aufgenommen wird. Françoise Cactus wächst in der französischen Provinz auf und kommt über Paris und Norwegen nach Berlin. Der Ansatz von Stereo Total ist von vorne herein international ausgerichtet, ihre Konzert-Tourneen führen sie durch ganz Europa, Nord- und Südamerika, Japan, China und Russland. Die Alben des Duos werden in vielen Ländern veröffentlicht, und so wächst ihre auf der ganzen Welt verstreute Fangemeinschaft ständig.

Bei Lieblingsplatte wird der besondere Spirit von Stereo Total zelebriert, Brezel Görings Sounds tönen schrill, durchgeknallt, obertrashig und supercool. Und Françoise Cactus beschreibt ihr Alter Ego im Song „Für immer 16“ so: „ich bin nicht wirklich eine Frau/ ich verstehe nichts vom Leben/ für mich ist alles ein Traum/ ich möchte niemals wach werden/ ich will bleiben/ für immer 16.“

Tracklist „Musique Automatique“:

  1. Musique Automatique
  2. Liebe zu Dritt
  3. Ma Radio
  4. Wir Tanzen Im 4-Eck
  5. Les Chansons D’A
  6. Kleptomane
  7. Adieu Adieu
  8. Für Immer 16
  9. Je Suis Une Poupée
  10. Ich Weiss Nicht Mehr Genau
  11. Le Diable
  12. Nationale 7
  13. Exakt Neutral
  14. Ypsilon
  15. Hep Onaltí’Da

Stereo Total live:

Françoise Cactus (Schlagzeug und Gesang)

Brezel Göring (Gitarre, Synthesizer, Samples)

Stereo Total »Liebe zu Dritt«